Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Insolvenz im Bäckerhandwerk

Ratgeber für Betriebsräte

Deutschland ist traditionell ein Bäckerland. Um die 60 Kilogramm Brot und Backwaren werden hierzulande pro Kopf und Jahr vertilgt. Das bringt den rund 12.000 Bä­cke­reien zusammen einen Jahres­umsatz von satten 14 Milliarden Euro. Trotzdem stehen Tausende Bäcke­rei­en vor dem Aus. Dramatisch im Bä­ckereihandwerk ist der wirtschaftliche Verdrän­gungs- und Konzentra­tions­prozess. Schon jetzt werden zwei Drittel des Gesamt­um­satzes von weniger als 5 Prozent der Betriebe vereinnahmt. Bis 2020 wird es zur Schlie­ßung Tausender Betriebe kommen, so die Erwartung von Branchen­ken­nern. Schon jetzt Fakt ist die Schlie­ßung Hunderter Betriebe pro Jahr. Das Bäckereisterben halten manche für natürliche Markt­bereinigung. Für die betroffenen Betriebe bedeutet dies vielfach die Insol­venz und das unnatürliche Ende von Arbeits­ver­hält­nissen. Der Unterstützungs­be­darf für die betroffenen Beschäftigten und Betriebs­räte ist entsprechend groß. Dazu hat die TBS in Koope­ration mit der NGG NRW einen aktuellen Kurzratgeber ausgearbeitet. Er liefert einen praktischen Überblick und wichtige Hinweise zu Insolvenzangelegenheiten. Be­han­delt werden die An­zeichen von Insolvenzgefahr, die Abläufe und Varianten von Insolvenzverfahren so­wie die Punkte, die von Arbeitnehmern und Arbeitneh­mer­ver­tretern besonders zu beachten sind.

Sie wünschen mehr Informationen zum Thema? Melden sie sich einfach in der nächsten TBS-Regionalstelle oder nutzen sie unser Kontaktformular.

Ansprechpartner/in

Dr. Christoph Grüninger

Dr. Christoph Grüninger

Regionalstelle Bielefeld
Tel.:0521 / 966 35 - 11
Mobil:0173 / 209 77 65
E-Mail senden
Zum Profil

Broschüre

kostenlos downloaden