Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Neues Seminarthema "Herausforderungen in der Arbeitszeitgestaltung"

Fragen an die Referentin Stefani Mehring

  1. Warum ist das Thema Balance zwischen den Interessen bei der Arbeitszeitgestaltung so wichtig? Siehst Du hier eine Schieflage? Die Flexibilisierung der Arbeitszeit im Rahmen von Arbeit 4.0 schreitet voran. Deshalb wird es immer wichtiger, die Interessen der Beschäftigten in den Blick zu nehmen und nicht ausschließlich die Bedarfe der Unternehmen in den Vordergrund zu stellen. Nicht ausgewogene Interessen führen bei den Beschäftigten zu Unzufriedenheit und erhöhen deren Belastungen. Auf der anderen Seite sind gut gestaltete Arbeitszeitbedingungen ein wichtiger Faktor bei der Gewinnung von Nach­wuchs­kräften. Es liegt also im Interesse aller Seiten, für optimale Arbeitszeitbedingungen zu sorgen.
  2. Was ist entscheidend für eine erfolgreiche Betriebsvereinbarung zu diesem Thema? Zentrales Ziel einer Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeitgestaltung ist es, die betrieblichen Belange mit den Interessen der Beschäftigten in Einklang zu bringen. Hierbei sollten auch die gesundheitsrelevanten Aspekte der Arbeitszeitgestaltung berücksichtigt werden. Das kann dazu führen, dass Arbeitszeitmodelle, die eine hohe Belastung für die Arbeitnehmer darstellen, verändert werden müssen, selbst wenn sie finanziell interessant sind. Daraus können Befürchtungen erwachsen, durch die Neuregelung schlechter gestellt zu werden. Deshalb ist es wichtig, die Beschäftigten frühzeitig in den Veränderungsprozess einzubeziehen.
  3. Verrätst Du uns, was die TeilnehmerInnen in den zwei Tagen an praktischen Hinweisen bekommen? In dem Seminar geben wir zunächst einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und gleichen sie mit den Erfahrungen der Teilnehmenden ab. Auf dieser Grundlage erarbeiten wir gemeinsam, welche Möglichkeiten für eine gute Arbeitszeitgestaltung bestehen und wie man diese im Betrieb ausschöpft. Auch werden wir uns darüber austauschen, wie Beschäftigte in diese Veränderungsprozesse eingebunden werden können. Idealerweise haben die Teilnehmenden am Ende des Seminares einen guten Überblick über ihre Handlungsmöglichkeiten bekommen und Ideen entwickelt, wie sie weiter mit dem Thema Arbeitszeit umgehen möchten.

Ansprechpartner/in

Stefani Mehring

Stefani Mehring

Regionalstelle Bielefeld
Tel.:0521 / 966 35 - 12
Mobil:0173 / 209 77 - 71
E-Mail senden
Zum Profil

Seminar

Neue Herausforderungen in der Arbeitszeitgestaltung - Wie lassen sich betriebliche und persönliche Bedarfe vereinbaren?
08.03. – 09.03.2017