Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Passgenauer Arbeitsschutz mit der DGUV V2

Die Gestaltung und Mitbestimmung gesunder Arbeitsbedingungen ist vielen Interessenvertretungen ein dringendes Anliegen. Die DGUV Vorschrift 2 (DGUV V2) gibt dazu konkrete Hilfestellungen und bietet eine Übersicht aller im Arbeitsschutz wichtigen Handlungsfelder.

Betriebs- und Personalräte können auf dieser Grund­lage zu­nächst einen Überblick gewinnen, für welche Pflicht­aufgaben den Arbeitsschutz­experten im Rahmen der Grund­betreuung verbindlich Zeit einzuräumen ist. Daneben hilft die Liste von konkreten Auslösekriterien zur Ge­staltung der betriebsspezifischen Betreu­ung, die Aufgaben der beiden Experten im Arbeits- und Gesund­heitsschutz passgenau zum Betrieb zu ermitteln. Denn maßgeblich für die durch die Vorschrift geregelte betriebliche Betreuung sind die Betriebs­ärztin bzw. der Betriebsarzt und die Fachkraft für Arbeits­sicher­heit. Die daraus abzuleitende Festlegung und Vertei­lung der Einsatzzeiten für die betriebsspezifische Betreuung unterliegen der Mit­be­stim­mung.

Damit ist die DGUV Vorschrift 2 eine optimale Grundlage, durch Nutzung der Mit­bestim­mungs­rechte den Arbeitsschutz auf die konkreten Anforderungen im eigenen Betrieb zuzuschneiden.

Die TBS NRW unterstützt mit Seminaren und Beratungen, diese Vorschrift zum Nutzen der Kolleginnen und Kollegen einzusetzen.

Sie wünschen mehr Informationen zum Thema? Melden sie sich einfach in der nächsten TBS-Regionalstelle oder nutzen sie unser Kontaktformular.

Regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten erhalten: Newsletter abonnieren

Ansprechpartner/in

Dr. Anne Müller

Dr. Anne Müller

Regionalstelle Dortmund
Tel.:0231 24 96 98 32
Mobil:0173 20 977 70
E-Mail senden
Zum Profil

Seminare

​Aktuelle Aufgaben des Arbeitssicherheitsausschusses im Betrieb
13. - 14.11.2019