Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Arbeitsmedizinische Vorsorge und Eignungsuntersuchungen

Darf mein Chef mich zum Arzt schicken?

Fast jede oder jeder Beschäftigte hat schon einmal etwas über die arbeitsmedizinischen Vorsorge- und Untersuchungsangebote als Teil betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen gehört oder daran teilgenommen. Das Angebot reicht von der arbeitsmedizinischen Pflichtvorsorge bis hin zur Wunschvorsorge der Beschäftigten. Teilweise werden in den Betrieben vor einer Einstellung, aber auch während des laufenden Beschäftigungsverhältnisses Eignungsuntersuchungen durchgeführt. Dabei eine Orientierung zu behalten, was der Arbeitgeber im Rahmen seiner Fürsorgepflicht darf und muss und welche Rechte und Pflichten Beschäftigte eines Betriebes haben, fällt häufig schwer. Weitere Unsicherheiten komplettieren den Vorsorge-Dschungel im Betrieb: Darf der Chef Arbeitnehmer*innen zum Arzt schicken, und wenn ja wann? Müssen sich Beschäftigte immer untersuchen lassen? Und welche Daten dürfen überhaupt erhoben und weitergegeben werden?


Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Es werden rechtliche Handlungsmöglichkeiten und praktische Handlungsansätze für einen verhältnismäßigen und sicheren Umgang mit den unterschiedlichen Vorsorge- und Untersuchungsarten im Betrieb aufgezeigt.

Inhalt

  • Rechtlicher Rahmen für ArbMedVV und Eignungsuntersuchungen
  • Gegenüberstellung von arbeitsmedizinischer Vorsorge und Eignungsuntersuchung
  • Begründungen und Verantwortlichkeiten der arbeitsmedizinischen Vorsorge und Eignungsuntersuchungen
  • Umgang mit Gesundheitsdaten nach DSGVO und BDSG
  • Handlungsmöglichkeiten für die betriebliche Praxis
  • Aufzeigen von Mitbestimmungsrechten

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG NRW, § 46 (6) BPersVG, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 28.09.2021 in Hamm, Mercure Hotel

Anmeldeschluss 07.09.2021

Seminar-Nr. D11-219518-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 310,00 € (umsatzsteuerfrei) + ca. 60,00 € für Verpflegung (zzgl. USt)

Seminarort

Beschreibung

Dieses 4-Sterne Hotel liegt im ruhigen Stadtzentrum von Hamm, ganz in der Nähe des Bahnhofes. Das Hotel verfügt über einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und Massagen, Hotelbar und Restaurant. Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Föhn, Telefon, Radio, TV/Pay-TV, Wireless- LAN, Minibar und Klimaanlage.

Mercure Hotel Hamm

Neue Bahnhofstraße 3
59065 Hamm

Telefon 02381 9192-0 Fax 02381 9192-833 E-Mail H2941@accor.com

URL www.mercure.com

Referent/in
Svenja Budde
Svenja Budde
Regionalstelle Bielefeld
Gemeinsam mit Interessensvertretungen an Strategien und Lösungen für ein gesundes Miteinander und Arbeiten im Betrieb zu arbeiten, macht für mich den Sinn meiner Arbeit aus.

Arbeitsschwerpunkte

Gesundheits- und Arbeitsschutz

  • Aufbau und Organisation des betrieblichen Arbeitsschutz
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung nach § 5 ArbSchG
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Eignungsuntersuchung
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG)
  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • DGUV Vorschriften

Datenschutz

  • Sicherheit/Regelungsbedarfe bei Gesundheitsdaten

Arbeit 4.0

  • Digitalisierung
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 96 635-22
Fax: 0521 / 96 635-10
Mobil: 0172 / 700 31 62
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

Arbeitsmedizinische Vorsorge und Eignungsuntersuchungen

Seminar-Nr. D11-219518-133 Termin 28.09.2021 - 28.09.2021 Veranstaltungsort Hamm, Mercure Hotel Hotel Mercure Hotel Hamm Referent/in Svenja Budde Seminarkosten 310,00 € + ca. 60,00 € für Verpflegung (zzgl. USt) Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG NRW, § 46 (6) BPersVG, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

weiter