Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

BEM für Fortgeschrittene

BEM für Fortgeschrittene

Die betriebliche Interessenvertretung hat ein erzwingbares Mitbestimmungsrecht, das Verfahren zur Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements gemeinsam mit dem Arbeitgeber auszugestalten und festzulegen. Damit das BEM-Verfahren an die betrieblichen Angebote und Arbeitsschutzaufgaben angepasst wird, müssen alle Akteur*innen ihre Aufgaben und Rollen kennen und ausfüllen.

Dieses Seminar richtet sich an betriebliche Interessenvertreter*innen, die das BEM-Verfahren bereits mindestens ein Jahr im Betrieb begleiten. In diesem Seminar werden zwei bis drei BEM-Verfahren von den Teilnehmenden des Seminars als Praxisbeispiele intensiv analysiert und Verbesserungspotenziale abgeleitet. Beurteilungsgrundlage hierbei sind die gesetzlichen Mindestanforderungen des § 84 Abs. 2, SGB IX und des Arbeitsschutzgesetzes. Es werden auch die Aufgaben und Rollen der beteiligten internen und externen Akteur*innen untersucht und Optimierungspotenziale herausgestellt.


Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt. 

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Ziel des Seminars ist, die betriebliche Interessenvertretung handlungsfähig und rechtssicher zu machen, sie in ein gutes und erfolgreiches BEM zu begleiten, den Umfang ihrer Mitbestimmungsrechte auf den Punkt genau festzulegen und Strategien der Interessenvertretungen im BEM und Arbeits- und Gesundheitsschutz zu entwickeln.

Inhalt

  • Ablauf des gesamten BEM-Verfahrens aus der Praxis für die Praxis
  • Erfolgsfaktoren eines gelungenen BEM-Prozesses
  • Fallstricke im BEM
  • Praxistipps und Beispiele
  • Aufgaben und Rollen der im Gesetz genannten Personen und Stellen
  • Förderung der Handlungsfähigkeit der BEM-Akteur*innen
  • Aktuelle Rechtsprechungen
  • Strategie der betrieblichen Interessenvertretung im BEM
  • Teilnahme der betrieblichen Interessenvertretung an den BEM-Gesprächen
  • Einbindung des BEM in ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen

Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 10.12.2019 bis 12.12.2019 in Essen, Intercity Hotel

Anmeldeschluss 19.11.2019

Seminar-Nr. D11-199537-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 665,00 € (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 359,00 € für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt)

Seminarort

Beschreibung

Das InterCityHotel Essen liegt im Herzen der Ruhrmetropole. Die modern und komfortabel eingerichteten Zimmer bieten eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. 250 m vom Hauptbahnhof entfernt und direkt im Geschäftszentrum gelegen ist das InterCityHotel Essen der ideale Ausgangspunkt für die Entdeckung des modernen Ruhrgebietes. Das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten Rhein-Ruhr Gebiet ist direkt im Zimmerpreis enthalten. Für Seminare bietet das Haus den optimalen Rahmen. Die moderne Ausstattung im ganzen Haus sorgt für eine angenehme Atmosphäre und maximalen Tagungserfolg. Die klimatisierten Tagungsräume verfügen alle über Tageslicht und W-LAN. Die Gäste erwartet am Morgen ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, das Restaurant bietet eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten und nationalen Speisen.

InterCityHotel Essen

Hachestr. 10
45127 Essen

Telefon 0201 821841-0 Fax 0201 821841-200 E-Mail essen@intercityhotel.de

URL www.intercityhotel.com/essen

Referent/in
Diana Reiter
Diana Reiter
Regionalstelle Dortmund / TBS-Beraterin
Gemeinsam mit der Interessenvertretung an der Schnittstelle „Mensch und Arbeit“ betriebliche Lösungen für eine gesunde Arbeitsgestaltung zu erarbeiten – das macht die Gestaltung „Guter Arbeit“ aus.

Arbeitsschwerpunkte

Ganzheitlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Gefährdungsbeurteilung für körperliche und psychische Belastungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Psychische Belastungen und Beanspruchungen
  • DGUV Vorschriften
  • Arbeitssicherheitsgesetz
  • Arbeitsstättenverordnung

Fachexpertise zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Umfassende Beratung zum BEM nach §167 Abs. 2 SGB IX
  • Einführung und Umsetzung im Betrieb
  • Qualifizierung des Betriebs- und Personalrats und weiterer AkteurInnen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung mit Datenschutzkonzept
  • Handlungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung
  • Begleitung bei Maßnahmenfindung im BEM
  • Evaluation und Nachhaltigkeit

Arbeitszeit und Schichtarbeit

  • Beratung bei der Gestaltung flexibler Arbeitszeit, mobile Arbeitszeitgestaltung
  • Beratung zu Schichtarbeit, Schichtplangestaltung
  • Alternsgerechte Arbeitszeitgestaltung
  • Dienst- und Einsatzplanung
  • Regelung von Arbeitszeitkonten
  • Erstellung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Demografischer Wandel im Betrieb

  • Beratung zu Arbeitsfähigkeit altersgemischter Teams
  • Lebensphasenorientierte Arbeitsgestaltung und Qualifizierung
  • Alters- und Alternsgerechte ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Arbeit 4.0

  • Digitalisierung
  • Mobile Arbeit
  • Agiles und Selbstorganisiertes Arbeiten
  • Selbstgesteuerte Arbeitszeit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz 4.0
  • Industrie und Arbeit 4.0
  • Qualifizierung 4.0

Systemische Organisations- und Personalentwicklung

  • Begleitung von Change Prozessen sowie Change im Rahmen von Industrie 4.0 und Digitalisierung
  • Team- und Bereichsentwicklung
  • Teamcoaching
  • Systemische Beratung
     
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98 - 27
Fax: 0231 / 24 96 98 - 41
Mobil: 0173 / 20 977 53
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

BEM für Fortgeschrittene

Seminar-Nr. D11-199537-133 Termin 10.12.2019 - 12.12.2019 Veranstaltungsort Essen, Intercity Hotel Hotel InterCityHotel Essen Referent/in Diana Reiter Seminarkosten 665,00 € zzgl. ca. 359,00 € für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt) Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

weiter