Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Betriebliche Umstrukturierung - Früh erkennen, richtig handeln

Aufkauf durch einen Konzern, Fusionen, Auslagerung oder Zusammenlegung von Abteilungen – allen Aktivitäten ist gemein, dass sich in ihrer Folge bisher gültige Prozesse ändern werden. Arbeits- und Organisationsstrukturen stehen auf dem Prüfstand. Daraus entstehende Konsequenzen für die betriebliche Interessenvertretung reichen von Versetzungen, Qualifikationsverlusten, Entlassungen bis hin zu Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan. Wie stellt sich der Betriebs- und Personalrat bei einer solchen Umstrukturierung auf – gerade, wenn noch nicht klar ist, womit er in Zukunft konfrontiert wird? Eine Analyse der Situation – Ist-Zustand, Auswirkungen der Umstrukturierung auf Beschäftigte, wirtschaftliche Folgen – ist essentiell für die wirksame Nutzung der Mitbestimmungsrechte und Entwicklung von Alternativen.
 

Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 11 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Das Seminar soll die Teilnehmenden in die Lage versetzen, Umstrukturierungsprozesse ganzheitlich zu erfassen, um frühzeitig Strategien zu entwickeln und mögliche Gestaltungsspielräume für die Interessen der Beschäftigten zu erkennen und zu nutzen.

Inhalt

  • Früherkennung von Umstrukturierungen
  • Formen der Umstrukturierung
  • Auswirkungen auf die Beschäftigten
  • Informations- und Mitbestimmungsrechte
  • Betriebsänderung, Interessenausgleich und Sozialplan
  • Strategien und Handlungsmöglichkeiten

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen, Wirtschaftsausschussmitglieder

Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG NRW, § 46 (6) BPersVG, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 04.12.2019 in Düsseldorf, DGB-Haus

Anmeldeschluss 13.11.2019

Seminar-Nr. D11-199527-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 245,00 € (umsatzsteuerfrei) + ca. 45,00 € (zzgl. USt) für Verpflegung

Seminarort

Beschreibung

Im zentral gelegenen Gewerkschaftshaus finden in frisch renovierten Seminarräumen die Veranstaltungen mit zeitgemäßem Standard der Erwachsenenbildung statt. Die zentrale Lage in Bahnhofsnähe lässt es sinnvoll erscheinen, die Anfahrt mit Bus und Bahn vorzunehmen. Für abwechslungsreiche Verpflegung ist bestens gesorgt.

Anfahrt

ÖPNV-Verbindung suchen

DGB-Haus Düsseldorf

Friedrich-Ebert-Straße 34-38
40210 Düsseldorf

Telefon 0211 1711833 Fax 0211 17129668 E-Mail nrw.info@dgb.de

URL https://nrw.dgb.de/ueber-uns/dgb-bezirk/kontakt-und-anfahrt/index.html

Referent/in
Katja Köhler
Katja Köhler
Regionalstelle Düsseldorf
Gerade in der Zeitarbeitsbranche ist das Potenzial, vorhandene Rechte zu nutzen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern, groß. Ich freue mich, wenn ich Kolleginnen und Kollegen hierbei unterstützen darf.

Arbeitsschwerpunkte


Arbeit und Ökonomie        

  • Betriebswirtschaftliche Prüfungen      
  • Arbeit im Wirtschaftsausschuss     
  • Outsourcing bewerten und regeln      
  • Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung
  • Umgang mit Verzichtsforderungen     
  • Interessenausgleich und Sozialplan
     

Arbeit und Organisation      

  • Gestaltung von Veränderungsprozessen
  • Umstrukturierungen 
  • Fremdfirmeneinsatz bewerten und regeln    
  • Personalauswahlprozesse, Auswahlrichtlinien  
     

Egovernment/ Öffentlicher Dienst       

  • Prozessvereinbarungen zur digitalen Transformation bspw. Einführung E-Akte
  • Gestaltung von Veränderungsprozessen  
  • Auslagerungen, Zusammenschlüsse, Kooperationen, Privatisierungen
  • Neues kommunales Finanzmanagement
     

Projekt „Service-Hotline Zeitarbeit und Werkvertrag

  • Beratung von Leiharbeitskräften, Arbeitssuchenden, Betriebs- und Personalräten
  • Seminare für betriebliche Akteure, Multiplikator/innen, Arbeitsvermittler/innen
  • Rechte und Gestaltung der Arbeitsbedingungen
Harkortstraße 15,
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 17 93 10 - 20
Fax: 0211 / 17 93 10 - 29
Mobil: 0162 / 25 86 442
E-Mail senden
zum Profil
Dr. Kathrin Drews
Dr. Kathrin Drews
Regionalstelle Dortmund / TBS Beraterin
Gemeinsam mit den Betriebsräten und Beschäftigten Ideen zu erarbeiten, wie Arbeit gut gestaltet werden kann, das macht für mich den Sinn unserer Arbeit aus

Arbeitsschwerpunkte

 


Arbeit und Organisation

  • Arbeitsgestaltung (beteiligungsorientiert)         
  • Beschäftigungssicherung und Organisationsentwicklung (in Krisensituationen)     
  • Umstrukturierungen      
  • Potenzialanalysen    
  • Gute Arbeit 4.0 (Digitalisierung der Arbeit)       
  • Strategieentwicklung für die Interessenvertretung (z.B. BSC-BR)       
  • Produktions- und Managementsysteme (z. B. Lean und GPS, BVW und KVP)      
  • Fremdfirmeneinsatz bewerten und regeln (Werkvertragsarbeit)        
  • Mitarbeiterbefragungen „Gute Arbeit“
     

 

Arbeit und Ökonomie     

  • Vorgehen und Bewertung von Outsourcingprojekten         
  • Umgang mit Verzichtsforderungen 
  • Interessenausgleich/Sozialplan
  • Leistungsentgelt, Prämie

 

Arbeit und Gesundheit   

  • Gefährdungsbeurteilung für psychische Belastungen      
  • Demografischen Wandel im Betrieb gestalten
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98-37
Fax: 0231 / 24 96 98-41
Mobil: 0174 / 1 60 05 40
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Es tut uns Leid, aber der Anmeldeschluss ist leider überschritten. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch unter 0211- / 17523-199 beim DGB-Bildungswerk NRW, ob noch Plätze verfügbar sind.