Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Datenschutz im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gesundheitsdaten werden im Datenschutzrecht als sehr sensibel klassifiziert. Nicht erst seit Wirksamwerden der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung werden solche Daten deshalb als besonders schützenswert eingestuft. Über personenbezogene Gesundheitsdaten kann in den Betrieben gegebenenfalls ein Arbeitsfähigkeitsbezug hergestellt werden und eine Beurteilung der Leistungsfähigkeit erfolgen. Das neue Datenschutzrecht bietet Interessenvertretungen einen sehr guten Anlass, den Arbeits- und Gesundheitsschutz hinsichtlich der erhobenen und verarbeiteten Daten genauer unter die Lupe zu nehmen und vorhandene Schutzmechanismen für die Beschäftigten zu überprüfen.

Daten können u.a. im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung, bei der Unterweisung oder in BEM-Gesprächen erhoben und verarbeitet werden. Auch ist darüber hinaus zu beachten, welche gesundheitsbezogenen Daten der Arbeitsschutzausschuss erhebt und verwendet. Wer hat alles Zugriff auf Gesundheitsdaten aus dem Arbeits- und Gesundheitsschutz? Die betriebliche Interessenvertretung sollte genau hinterfragen, welche Daten für die Verarbeitung wirklich notwendig und besonders zu schützen sind.

Hier gilt es vor Ort, die Einhaltung des Datenschutzes in Augenschein zu nehmen und auf den Prüfstand zu stellen. Für einen wachsamen Blick sollten Interessenvertreter*innen die datenschutzrechtlichen Vorgaben sowie die Prozesse des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im eigenen Betrieb kennen und miteinander verknüpfen können. Insbesondere ist darauf zu achten, dass personenbezogene Gesundheitsdaten nicht für die Leistungs- und Verhaltenskontrolle missbraucht werden.

 
Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Im Seminar erhalten Teilnehmende einen guten und soliden Grundstein und fachliche Hinweise zur Gestaltung einer Betriebs- und Dienstvereinbarung.

Inhalt

  • Prinzipien für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach DSGVO
  • Grundlagen der Mitbestimmung beim Datenschutz und Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Begriffsklärung: Personenbezogene Daten, sensible Daten, Gesundheitsdaten
  • Pflichten des Arbeitgebers im Datenschutz sowie betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Grundlegende Prozesse des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen, Datenschutzbeauftragte

Freistellungsgrund

Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme erfolgt nach: § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG, § 46 (6) BPersVG, § 179 (4) SGB IX, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 02.12.2020 bis 03.12.2020 in Essen, InterCity Hotel

Anmeldeschluss 11.11.2020

Seminar-Nr. D11-209538-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 585,00 € (umsatzsteuerfrei) + ca. 215,00 € für Unterkunft und Vepflegung (zzgl. USt)

Seminarort

Beschreibung

Das InterCityHotel Essen liegt im Herzen der Ruhrmetropole. Die modern und komfortabel eingerichteten Zimmer bieten eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. 250 m vom Hauptbahnhof entfernt und direkt im Geschäftszentrum gelegen ist das InterCityHotel Essen der ideale Ausgangspunkt für die Entdeckung des modernen Ruhrgebietes. Das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten Rhein-Ruhr Gebiet ist direkt im Zimmerpreis enthalten. Für Seminare bietet das Haus den optimalen Rahmen. Die moderne Ausstattung im ganzen Haus sorgt für eine angenehme Atmosphäre und maximalen Tagungserfolg. Die klimatisierten Tagungsräume verfügen alle über Tageslicht und W-LAN. Die Gäste erwartet am Morgen ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, das Restaurant bietet eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten und nationalen Speisen.

InterCityHotel Essen

Hachestr. 10
45127 Essen

Telefon 0201 821841-0 Fax 0201 821841-200 E-Mail essen@intercityhotel.de

URL www.intercityhotel.com/essen

Referent/in
Hannes Pankratz
Hannes Pankratz
Regionalstelle Düsseldorf / Berater
Gemeinsam mit Interessenvertretungen individuelle Lösungen entwickeln und diese im Sinne „Guter Arbeit“ gestalten sind die Ziele meiner Arbeit bei der TBS.

Arbeitsschwerpunkte

EDV:

  • Rahmenvereinbarungen
  • Regelung und Gestaltung von IT-Anwendungen
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Leistungs- und Verhaltenskontrolle
  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Arbeits- und Gesundheitsschutz:

  • Regelung und Gestaltung ganzheitlicher Gefährdungsbeurteilungen
  • Arbeitsplatzgestaltung / Ergonomie
  • Softwareergonomie
  • Arbeitsschutzausschuss (ASA)
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG)
  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • DGUV Vorschriften

Übergreifend:

  • Betrieblicher Umweltschutz
     
Harkortstraße 15,
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 17 93 10 – 0
Fax: 0211 / 17 93 10 - 29
Mobil: 0162-3388026
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

Datenschutz im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Seminar-Nr. D11-209538-133 Termin 02.12.2020 - 03.12.2020 Veranstaltungsort Essen, InterCity Hotel Hotel InterCityHotel Essen Referent/in Hannes Pankratz Seminarkosten 585,00 € + ca. 215,00 € für Unterkunft und Vepflegung (zzgl. USt) Freistellungsgrund

Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme erfolgt nach: § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG, § 46 (6) BPersVG, § 179 (4) SGB IX, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

weiter