Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Demografischer Wandel in Betrieb und Dienststelle: Wie kann die Interessenvertretung mit älter werdender Belegschaft umgehen? (Online-Seminar)

Wie kann die Interessenvertretung mit älter werdender Belegschaft umgehen? (Online-Seminar)

Die Belegschaft ist im Wandel und verändert die Altersstruktur in den Betrieben und Dienststellen. Damit verbunden sind neue Anforderungen an gute und gesundheitserhaltende Arbeit. Damit die Interessenvertretung Arbeit zukunftsorientiert und beschäftigtengerecht gestaltet, stellen wir uns folgenden Fragen: Wie geht man als Gremium den demografischen Wandel an? Welche Mitbestimmungsrechte können in diesem Kontext hilfreich sein? Wie bereitet man den Betrieb/ die Dienststelle aktiv vor?

Seminarinhalte Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über Gestaltungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten im Kontext demografischer Veränderungen. Zudem werden unterschiedliche Unterstüzungspotenziale von Interessenvertretungen vorgestellt, um den neuen Anforderungen einer älter werdenden Belegschaft gerecht zur werden.

Inhalt

  • Überblick über Anknüpfungspunkte im Kontext alternder Belegschaftsstrukturen
  • Beteiligungsmöglichkeiten
  • Gestaltungsbereiche für Interessenvertretungen
  • Rechtliche Grundlagen
Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach 37 (6) BetrVG 42 (5) LPersVG 54 (1) BPersVG 16 MAVO 19 (3) MVG 179 (4) SGB IX Selbstzahler durchgeführt

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Das Seminar beginnt um 9:00 Uhr und endet um 12:00 Uhr.

Daten

Am 16.11.2022
online

Seminar-Nr. D11-229481-133 Seminartyp Online-Seminar

Seminarkosten 260,00 € (umsatzsteuerfrei)

Legende

verfügbar
wenige Plätze verfügbar
ausgebucht

Seminarort

Beschreibung


URL

Referent/in
Dr. Johanna Renker
Dr. Johanna Renker
Regionalstelle Dortmund / Beraterin
Das Thema Arbeit begleitet uns das ganze Leben – eine lästige Notwendigkeit oder eine Möglichkeit der Selbstverwirklichung? Für mich geht es um aktive Mitgestaltung, sich für eine umfassende Mitarbeiterorientierung einzusetzen, nachhaltige Veränderungsprozesse zu unterstützen und neue Perspektiven zu schaffen.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsprozesse und EDV

  • Digitalisierung und Industrie 4.0   
  • Beschäftigtendatenschutz (DS-GVO, BDSG)
  • Einführung und Gestaltung von IT-Systemen
  • Mensch-Maschine Interaktion
  • Usability/User Experience

Arbeits-/Gesundheitsschutz und Arbeitsorganisation

  • Gefährdungsbeurteilung und psychische Belastung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Kognitive Ergonomie
  • Gesunde Führung
  • Mobile Arbeit

Organisations- und Personalentwicklung

  • Leitbildentwicklung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Konfliktmanagement/Mediation
  • Seminarkonzeption und Workshopgestaltung
  • Moderation
  • Systemisches Coaching

Projekt Zukunftszentrum Künstliche Intelligenz NRW

  • Leitung des Teams der TBS NRW und des Arbeitspakets „Einstiegs- und Anwendungsberatung“
  • Beratung betrieblicher Akteure zu Chancen und Gestaltungsanforderungen künstlicher Intelligenz
  • Erprobung von innovativen Lehr-/Lernkonzepten
  • Mitwirkung am Know-how Transfer und der Vernetzung von Akteuren im Bereich betrieblicher Systeme künstlicher Intelligenz
  • Erarbeitung sachgerechter Lösungsstrategien und deren Durchsetzung im Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98-40
Mobil: 0173 / 20 977 62
E-Mail senden
zum Profil
Racel Bosbach
Racel Bosbach
Regionalstelle Dortmund / Beraterin
Durch die Digitalisierung befinden sich etablierte Strukturen und Kulturen in Organisationen im Wandel. Zusammen mit den Interessenvertretungen möchte ich diese Chance nutzen, um Arbeit nach Vorstellungen der Beschäftigten gerecht und gut zu gestalten.

Arbeitsschwerpunkte


Arbeitsprozesse und EDV

  • Arbeit 4.0 und Künstliche Intelligenz
  • Digitalisierung und IT-Changemanagement
  • IT-Mitbestimmung
  • Digitale Beteiligung und Belegschaft
  • Beschäftigtendatenschutz
  • M365
  • IT-Sicherheit und Compliance

Arbeit und Organisation

  • Prekarisierung und atypische Beschäftigung
  • Organisationkultur
  • Chancengleichheit
  • Qualifizierung und Personalentwicklung
  • Moderation
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 249 69 80
Mobil: 0172 523 56 54
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

Demografischer Wandel in Betrieb und Dienststelle: Wie kann die Interessenvertretung mit älter werdender Belegschaft umgehen? (Online-Seminar)

Seminar-Nr. D11-229481-133 Termin 16.11.2022 Veranstaltungsort online Referent/in Dr. Johanna Renker, Racel Bosbach Seminarkosten 260,00 € Freistellungsgrund 37 (6) BetrVG, 42 (5) LPersVG, 54 (1) BPersVG, 16 MAVO, 19 (3) MVG, 179 (4) SGB IX, Selbstzahler Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Das Seminar beginnt um 9:00 Uhr und endet um 12:00 Uhr.

weiter