Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Die Arbeitsstättenverordnung

Was bedeutet sie für die Arbeit der Interessenvertretung?

Die Änderung der Arbeitsstättenverordnung aus dem November 2016 schafft auch neue Möglichkeiten für die Mitbestimmung im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Wir werfen einen Blick auf die Änderungen, erklären, was neu ist, und erkunden, welche betrieblichen Auswirkungen die Veränderungen haben. Außerdem schauen wir uns an, welche (neuen) Mitbestimmungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten die Neufassung der Arbeitsstättenverordnung bringt und wie man sie betrieblich nutzen kann.


Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Die Teilnehmenden des Seminars bekommen einen Überblick über die Arbeitsstättenverordnung und erfahren, welche Auswirkungen diese auf die Gestaltung von Arbeitsplätzen und den Betrieb/die Dienststelle haben kann.

Inhalt

  • Die ArbStättV: Ihr Stellenwert im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Die technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) als idealer Ansatzpunkt für Interessenvertretungen
  • Gefährdungsbeurteilung als zentrale Aufgabe
  • Bildschirmarbeitsplätze im Betrieb, zuhause und auch unterwegs
  • Handlungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung
  • Ausblick: Wie soll es bei uns weitergehen?

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretung, Gleichstellungsbeauftragte, Sicherheitsfachkräfte

Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG NRW, § 46 (6) BPersVG, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 13.02.2020 in Düsseldorf, DGB-Haus

Anmeldeschluss 23.01.2020

Seminar-Nr. D11-209528-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 285,00 € (umsatzsteuerfrei) + ca. 45,00 € (zzgl. USt) für Verpflegung

Seminarort

Beschreibung

Im zentral gelegenen Gewerkschaftshaus finden in frisch renovierten Seminarräumen die Veranstaltungen mit zeitgemäßem Standard der Erwachsenenbildung statt. Die zentrale Lage in Bahnhofsnähe lässt es sinnvoll erscheinen, die Anfahrt mit Bus und Bahn vorzunehmen. Für abwechslungsreiche Verpflegung ist bestens gesorgt.

Anfahrt

ÖPNV-Verbindung suchen

DGB-Haus Düsseldorf

Friedrich-Ebert-Straße 34-38
40210 Düsseldorf

Telefon 0211 1711833 Fax 0211 17129668 E-Mail nrw.info@dgb.de

URL https://nrw.dgb.de/ueber-uns/dgb-bezirk/kontakt-und-anfahrt/index.html

Referent/in
Diana Reiter
Diana Reiter
Regionalstelle Dortmund / TBS-Beraterin
Gemeinsam mit der Interessenvertretung an der Schnittstelle „Mensch und Arbeit“ betriebliche Lösungen für eine gesunde Arbeitsgestaltung zu erarbeiten – das macht die Gestaltung „Guter Arbeit“ aus.

Arbeitsschwerpunkte

Ganzheitlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Gefährdungsbeurteilung für körperliche und psychische Belastungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Psychische Belastungen und Beanspruchungen
  • DGUV Vorschriften
  • Arbeitssicherheitsgesetz
  • Arbeitsstättenverordnung

Fachexpertise zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Umfassende Beratung zum BEM nach §167 Abs. 2 SGB IX
  • Einführung und Umsetzung im Betrieb
  • Qualifizierung des Betriebs- und Personalrats und weiterer AkteurInnen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung mit Datenschutzkonzept
  • Handlungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung
  • Begleitung bei Maßnahmenfindung im BEM
  • Evaluation und Nachhaltigkeit

Arbeitszeit und Schichtarbeit

  • Beratung bei der Gestaltung flexibler Arbeitszeit, mobile Arbeitszeitgestaltung
  • Beratung zu Schichtarbeit, Schichtplangestaltung
  • Alternsgerechte Arbeitszeitgestaltung
  • Dienst- und Einsatzplanung
  • Regelung von Arbeitszeitkonten
  • Erstellung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Demografischer Wandel im Betrieb

  • Beratung zu Arbeitsfähigkeit altersgemischter Teams
  • Lebensphasenorientierte Arbeitsgestaltung und Qualifizierung
  • Alters- und Alternsgerechte ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Arbeit 4.0

  • Digitalisierung
  • Mobile Arbeit
  • Agiles und Selbstorganisiertes Arbeiten
  • Selbstgesteuerte Arbeitszeit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz 4.0
  • Industrie und Arbeit 4.0
  • Qualifizierung 4.0

Systemische Organisations- und Personalentwicklung

  • Begleitung von Change Prozessen sowie Change im Rahmen von Industrie 4.0 und Digitalisierung
  • Team- und Bereichsentwicklung
  • Teamcoaching
  • Systemische Beratung
     
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98 - 27
Fax: 0231 / 24 96 98 - 41
Mobil: 0173 / 20 977 53
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Es tut uns Leid, aber der Anmeldeschluss ist leider überschritten. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch unter 0211- / 17523-199 beim DGB-Bildungswerk NRW, ob noch Plätze verfügbar sind.