Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Digitale Zeiterfassung clever regeln

Sicher im Umgang mit modernen IT-Systemen und rechtlichen Bestimmungen

Die Flexibilisierung von Arbeit nimmt stetig zu. Klassische Nine-to-five-Jobs weichen mehr und mehr flexiblen Arbeitsmodellen - mit weitreichenden Auswirkungen auf die Arbeitszeit und deren Erfassung. Für Beschäftigte und Interessenvertretungen gewinnt das Thema Arbeitszeiterfassung über moderne IT-Systeme stetig an Bedeutung. Arbeit von unterwegs, bei Kunden, im Hotel, zuhause im Home-Office oder doch ganz klassisch? Nicht nur die Arbeitszeiten und -orte sind abzustimmen. Auch die technische Erfassungsweise und die damit verbundenen rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu klären. Das Verschwinden der Grenze zwischen Arbeit und Freizeit stellt Interessenvertretungen vor neue Herausforderungen. Hier kann eine digitale Zeiterfassung Unterstützung bieten. Doch was ist bei der Nutzung von Apps & Co. zu beachten? Auch hierbei sind zwingend das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 BetrVG sowie die Vorgaben der DSGVO und des BDSG zu beachten. Besonders vertrauliche Informationen, zum Beispiel Krankheitstage, sind vor unbefugter Kenntnisnahme zu schützen. Wichtige Rechtsgrundlagen und Mitbestimmungsrechte werden aufgezeigt, um im Nachgang gemeinsam praktische Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.
 

Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.  

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Teilnehmende lernen die richtigen Fragen zu stellen sowie die wichtigsten Regelungsbereiche bei der Einführung einer digitalen Zeiterfassung kennen.

Inhalt

  • Was können Zeiterfassungssysteme leisten?
    Von der reinen Zeiterfassung zum Workforce Management
  • Welche Erfassungsmöglichkeiten gibt es?
    Vom klassischen Zeiterfassungsterminal über biometrische Erfassung bis zur App
  • Welche Chancen und Risiken bestehen?
    Möglichkeiten und Grenzen elektronischer Zeiterfassung
  • Welche Rechtsgrundlagen sind zu beachten?
    DSGVO, BDSG neu und EuGH-Urteil vom 14. Mai 2019 im Überblick, Relevante Informations-, Mitbestimmungs- und Kontrollrechte
  • Wie kann eine Betriebs- oder Dienstvereinbarung aussehen?
    Wichtige Regelungsinhalte einer Vereinbarung zur digitalen Zeiterfassung

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen

Freistellungsgrund

Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme erfolgt nach: § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG, § 46 (6) BPersVG, § 179 (4) SGB IX, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 09.02.2021 bis 10.02.2021 in Duisburg, InterCity Hotel

Anmeldeschluss 19.01.2021

Seminar-Nr. D11-219501-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 630,00 € (umsatzsteuerfrei) + ca. 630 für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt)

Seminarort

Beschreibung

Im Frühjahr 2017 hat das erste IntercityHotel in Duisburg seine Pforten geöffnet. Neben 176 modern eingerichteten und schallisolierten Zimmern wird das IntercityHotel Duisburg auch über 4 Tagungs- und Veranstaltungsräume verfügen.

Anreise

InterCity Hotel Duisburg

Mercatorstr. 57
47051 Duisburg

Telefon 0203 60716-0 E-Mail duisburg@intercityhotel.com

URL https://www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/deutschland/duisburg/intercityhotel-duisburg

Referent/in
Claudia Hägele
Claudia Hägele
Regionalstelle Düsseldorf
Wenn wir die Herausforderungen unserer digitalen Rund-um-die Uhr-Gesellschaft mitarbeiterorientiert meistern wollen, werden wir immer wieder neue Formen und Regeln der Zusammenarbeit gemeinsam finden müssen. Eine spannende Aufgabe, auf die ich mich freue!

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeitszeitgestaltung
  • Mobile Arbeit
  • Beratung zu IT-Systemen wie zum Beispiel elektronische Zeiterfassung, softwaregestützte Personaleinsatzplanung, Workflowsysteme mit ESS & MSS
  • Beschäftigtendatenschutz (DS-GVO, BDSG)
  • Digitalisierung der Arbeitswelt
Harkortstraße 15,
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 179310-14
Fax: 0211 / 179310-29
Mobil: 0173 / 2097763
E-Mail senden
zum Profil
Markus Dempki
Markus Dempki
Regionalstelle Bielefeld / TBS Berater
Gemeinsam schon heute die Arbeitswelt von morgen verbessern. Hierfür setze ich mich ein!

Arbeitsschwerpunkte

  • IT-Systeme und Beschäftigtendatenschutz gemäß DS-GVO und BDSG
  • Softwareergonomie und Gefährdungsbeurteilungen
  • Betriebswirtschaftliche Analysen, Krisenbewältigung und Beschäftigungssicherung
  • Digitalisierung, Mobile Arbeit und agile Arbeitsmethoden
  • Personal- und Organisationsentwicklung, Change Management
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35-20
Fax: 0521 / 966 35-10
Mobil: 0173 / 209 77 67
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

Digitale Zeiterfassung clever regeln

Seminar-Nr. D11-219501-133 Termin 09.02.2021 - 10.02.2021 Veranstaltungsort Duisburg, InterCity Hotel Hotel InterCity Hotel Duisburg Referent/in Claudia Hägele, Markus Dempki Seminarkosten 630,00 € + ca. 630 für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt) Freistellungsgrund

Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme erfolgt nach: § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG, § 46 (6) BPersVG, § 179 (4) SGB IX, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

weiter