Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Digitale Zeiterfassung wirkungsvoll regeln Quick-Check: BAG-Urteil (1ABR 22/21), EuGH-Urteil C-55/18, DSGVO-Vorgabe (Online-Seminar)

Quick-Check: BAG-Urteil (1ABR 22/21), EuGH-Urteil C-55/18, DSGVO-Vorgabe (Online-Seminar)

Nach dem BAG-Grundsatzurteil vom 13.09.2022 sind Unternehmen verpflichtet die Arbeitszeit ihrer Beschäftigten festzuhalten. Was bedeutet das aktuelle BAG-Urteil konkret für die Arbeit der Interessenvertretungen?

Es mehren sich die Hinweise, dass die digitale Zeiterfassung wieder als zeitgemäße Form der Arbeitszeiterfassung in den Betrieben an Bedeutung gewinnt. Dabei sind die aktuellen Datenschutzvorgaben sowie die Mitbestimmungsrechte der Interessenvertretung zu beachten. Im Online-Seminar werden wichtige Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung zur digitalen Zeiterfassung vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Seminarinhalte Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Teilnehmende lernen die richtigen Fragen zu stellen sowie die wichtigsten Regelungsbereiche bei der Einführung einer digitalen Zeiterfassung kennen.

Inhalt

  • Quick-Check: BAG-Urteil (1ABR 22/21) inklusive Urteilsbegründung
  • Wie sind Arbeitszeiten ab sofort zu erfassen?
  • Was leisten moderne digitale Zeiterfassungssysteme?
  • Welche Chancen und Risiken bestehen?
  • Was sollte eine Betriebs- oder Dienstvereinbarung enthalten?
Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach 16 MAVO 19 (3) MVG 37 (6) BetrVG 42 (5) LPersVG 54 (1) BPersVG 179 (4) SGB IX durchgeführt

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Daten

Am 15.02.2023
online

Seminar-Nr. D11-239542-133 Seminartyp Online-Seminar

Seminarkosten 260,00 € (umsatzsteuerfrei)

Legende

verfügbar
wenige Plätze verfügbar
ausgebucht

Seminarort

Beschreibung


URL

Referent/in
Claudia Hägele
Claudia Hägele
Regionalstelle Düsseldorf
Wenn wir die Herausforderungen unserer digitalen Rund-um-die Uhr-Gesellschaft mitarbeiterorientiert meistern wollen, werden wir immer wieder neue Formen und Regeln der Zusammenarbeit gemeinsam finden müssen. Eine spannende Aufgabe, auf die ich mich freue!

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeitszeitgestaltung
  • Mobile Arbeit
  • Beratung zu IT-Systemen wie zum Beispiel elektronische Zeiterfassung, softwaregestützte Personaleinsatzplanung, Workflowsysteme mit ESS & MSS
  • Beschäftigtendatenschutz (DS-GVO, BDSG)
  • Digitalisierung der Arbeitswelt
Harkortstraße 15,
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 179310-14
Mobil: 0173 / 2097763
E-Mail senden
zum Profil
Markus Dempki
Markus Dempki
Regionalstelle Bielefeld / TBS Berater
Gemeinsam schon heute die Arbeitswelt von morgen verbessern. Hierfür setze ich mich ein!

Arbeitsschwerpunkte

  • IT-Systeme und Künstliche Intelligenz
  • Personalprozesse und Personalsoftware
  • Beschäftigtendatenschutz und IT-Sicherheit
  • Digitalisierung und Industrie 4.0
  • Transformation und Change Management
  • Agilität, Ideenmanagement und Mobile Arbeit
  • Organisationsentwicklung und Qualifizierung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Wirtschaftliche Angelegenheiten
  • Coaching und Moderation
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35-20
Mobil: 0173 / 209 77 67
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

Digitale Zeiterfassung wirkungsvoll regeln Quick-Check: BAG-Urteil (1ABR 22/21), EuGH-Urteil C-55/18, DSGVO-Vorgabe (Online-Seminar)

Seminar-Nr. D11-239542-133 Termin 15.02.2023 Veranstaltungsort online Referent/in Claudia Hägele, Markus Dempki Seminarkosten 260,00 € Freistellungsgrund 16 MAVO, 19 (3) MVG, 37 (6) BetrVG, 42 (5) LPersVG, 54 (1) BPersVG, 179 (4) SGB IX Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

weiter