Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Gesund am Bildschirm

Anforderungen der Ergonomie bei der Büroarbeit verstehen und mitgestalten

Bildschirmarbeit gilt häufig als leichte Arbeit ohne großes Potenzial für Gefährdungen und Belastungen. Dennoch kann auch Büroarbeit krank machen, wenn die Grundsätze des Arbeitsschutzes und der Ergonomie nicht berücksichtigt werden. Doch wie sollte gesunde Büroarbeit gestaltet sein? Welche Vorzüge und welche Belastungen sind mit unterschiedlichen Büroraumkonzepten verbunden? Wie wählt man das passende Büromobiliar aus? Was ist bei der Anschaffung neuer Software zu beachten, damit diese gebrauchstauglich in die Arbeitsprozesse integriert werden kann? Was muss bei mobiler Arbeit beachtet werden? Wann muss eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden? Welche Ansprüche haben Beschäftigte auf ergonomisch gestaltete Bildschirmarbeit?


Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Im Mittelpunkt stehen die Vermittlung von Fachwissen zur Gestaltung ergonomischer Bildschirmarbeit und Handlungskompetenz für die Interessenvertretung zur Wahrnehmung ihrer Mitbestimmungsrechte.

 

Inhalt

  • Rechtsgrundlagen für eine gesunde Bildschirmarbeit: Arbeitsschutzgesetz, Arbeitsstättenverordnung, Arbeitsmedizinische Vorsorgeverordnung, Betriebssicherheitsverordnung
  • Rechte und Pflichten der betrieblichen Akteur*innen
  • Belastungen der Bildschirmarbeit
  • Gestaltungsbereiche ergonomischer Büroarbeit: Vom Raumkonzept bis zur Softwareergonomie
  • Mitgestaltung und Mitbestimmung aktiv wahrnehmen

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen

Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG NRW, § 46 (6) BPersVG, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

Daten

Am 09.06.2020 bis 10.06.2020 in Duisburg, InterCity

Anmeldeschluss 19.05.2020

Seminar-Nr. D11-209524-133 Seminartyp von profis für profis

Seminarkosten 585,00 € (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 215,00 € für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt)

Seminarort

Beschreibung

Im Frühjahr 2017 hat das erste IntercityHotel in Duisburg seine Pforten geöffnet. Neben 176 modern eingerichteten und schallisolierten Zimmern wird das IntercityHotel Duisburg auch über 4 Tagungs- und Veranstaltungsräume verfügen.

Anreise

InterCity Hotel Duisburg

Mercatorstr. 57
47051 Duisburg

Telefon 0203 60716-0 E-Mail duisburg@intercityhotel.com

URL https://www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/deutschland/duisburg/intercityhotel-duisburg

Referent/in
Diana Reiter
Diana Reiter
Regionalstelle Dortmund / TBS-Beraterin
Gemeinsam mit der Interessenvertretung an der Schnittstelle „Mensch und Arbeit“ betriebliche Lösungen für eine gesunde Arbeitsgestaltung zu erarbeiten – das macht die Gestaltung „Guter Arbeit“ aus.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitszeit und Schichtarbeit

  • Beratung bei der Gestaltung flexibler Arbeitszeit,
  • Regelung zu Schichtarbeit, Schichtplangestaltung
  • Alternsgerechte Arbeitszeitgestaltung
  • Dienst- und Einsatzplanung
  • Regelung von Arbeitszeitkonten
  • Erstellung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Gefährdungsbeurteilung für körperliche und psychische Belastungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Psychische Belastungen und Beanspruchungen
  • DGUV Vorschriften
  • Arbeitssicherheitsgesetz
  • Arbeitsstättenverordnung

Fachexpertise zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Umfassende Beratung zum BEM nach §167 Abs. 2 SGB IX
  • Einführung und Umsetzung im Betrieb
  • Qualifizierung des Betriebs- und Personalrats und weiterer AkteurInnen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung mit Datenschutzkonzept
  • Handlungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung
  • Begleitung bei Maßnahmenfindung im BEM
  • Evaluation und Nachhaltigkeit

Arbeit und IuK

  • Datenschutz / IT-Sicherheit
  • Gestaltung und Regelungen von IT-Systemen im Betrieb  
  • Überprüfung und Gestaltung von Berechtigungskonzepten
  • Erstellung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Arbeit 4.0

  • Mobile Arbeit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz 4.0
  • Industrie und Arbeit 4.0
  • Qualifizierung 4.0

Agile Arbeit und Methoden

  • Theory U nach Otto Scharmer „Von der Zukunft her führen“
  • Design Thinking
  • Selbststeuerung von Organisationen und Teams

Systemische Organisations- und Personalentwicklung

  • Begleitung von Change Prozessen sowie Change im Rahmen von Industrie 4.0 und Digitalisierung
  • Teamcoaching und Team- und Bereichsentwicklung
  • Konflikt Coaching für Teams und Einzelne
  • Aufstellungsarbeit
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98 - 27
Fax: 0231 / 24 96 98 - 41
Mobil: 0173 / 20 977 53
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

Gesund am Bildschirm

Seminar-Nr. D11-209524-133 Termin 09.06.2020 - 10.06.2020 Veranstaltungsort Duisburg, InterCity Hotel InterCity Hotel Duisburg Referent/in Diana Reiter Seminarkosten 585,00 € zzgl. ca. 215,00 € für Unterkunft und Verpflegung (zzgl. USt) Freistellungsgrund

Dieses Seminar wird nach § 37 (6) BetrVG, § 42 (5) LPVG NRW, § 46 (6) BPersVG, § 19 (3) MVG bzw. § 16 MAVO, § 179 (4) SGB IX, § 16 (2) LGG, § 10 (5) BGleiG durchgeführt.

Bemerkungen

Dieses Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17.

weiter