Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

28.03.2019: Betriebliche Weiterbildung: Pflichtübung oder Chance?

Die Digitalisierung in der Arbeitswelt schreitet branchenübergreifend fort. Dadurch ändern sich Arbeitsplatzanforderungen vieler Beschäftigter grundlegend. Diese neue Arbeitswelt erfordert auch neue Kompetenzen der Beschäftigten. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der betrieblichen Qualifizierung, zu der es inzwischen eine Fülle an Weiter­bildungs­konzepten und Forschungsergebnissen gibt. Deshalb wollen wir in unserem achten Trendforum eine Bilanz aus den Entwicklungen der letzten Jahre betrieblicher Weiterbildung 4.0 ziehen.

Dr. Michaela Kuhnhenne von der Hans-Böckler-Stiftung wird uns einen Überblick zum Stand der Entwicklung betrieblicher Qualifizierung 4.0 aber auch einen Ausblick auf wichtige Zukunftsthemen in diesem Feld geben. Ein weiterer Beitrag wird die Herausforderungen und Chancen von Qualifizierung für Beschäftigte und Interessenvertretungen auf betrieblicher Ebene in den Blick nehmen.

Jede/r Teilnehmende erhält abschließend eine Tagungsdokumentation, in der die Informationen, Ideen und Handlungsansätze aus den Foren zusammengefasst sind.

Alle Information können aus dem Flyer (PDF, 315 KB) entnommen werden.

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

In drei Fachforen werden praxisnah Chancen, Risiken und Gestaltungs­optionen für betriebliche Interessenvertretungen zu folgenden Themen diskutiert:

  • Kompetenzen für die Zukunft
  • Erfahrungen aus zurückliegenden Digitalisierungsprozessen
  • Umgang mit vielfältigen Beschäftigtengruppen in der Qualifizierung 

In der abschließenden Podiumsdiskussion werden wir mit Interessenvertretungen, Gewerkschaftsvertreter*innen, Fachexpert*innen über Chancen und Herausforderungen guter Weiterbildung in der Digitalisierung diskutieren.

Inhalt

8:30 Uhr

Ankommen und Kaffee / Anmeldung


9:00 Uhr


Begrüßung

                                               Dr. Christoph Grüninger, TBS NRW 

9:05 Uhr

„Stand und Entwicklung betrieblicher Weiterbildung“
                             Dr. Michaela Kuhnhenne, Hans-Böckler-Stiftung 

9:40 Uhr


10:00 Uhr

„Weiterbildung im Öffentlichen Dienst"
                  Manuela Schriek, Personalentwicklerin der Stadt Soest 

„Herausforderungen und Chancen von Qualifizierung auf betrieblicher Ebene" 
                                                         Dr. Urs Peter Ruf, TBS NRW 
 

10:20 Uhr

 
10:40 Uhr

Kaffeepause
 

Fachforen 

A    Kompetenzen für die Zukunft?
                                      Michael Gensler, Nils Nolting, TBS NRW 

B    Erfahrungen aus zurückliegenden Digitalisierungsprozessen 
                                         Sigrid Rose, Björn Hellweg, TBS NRW  


C    Umgang mit unterschiedlichen Beschäftigtengruppen in der 
       Qualifizierung
                                     Stefani Mehring, Svenja Budde, TBS NRW 

12:30 Uhr  

Mittagspause 

13:30 Uhr

 14:00 Uhr

Marktplatz der Erfahrungen
 
Diskussion: Gute Weiterbildung in der Digitalisierung?

Dr. Michaela Kuhnhenne, Hans-Böckler-Stiftung,
Manuela Schriek, Personalentwicklerin der Stadt Soest,
Nadine Schmieder, stv. Betriebsratsvorsitzende INOMETA,
Petra Meyer, Gewerkschaftssekretärin ver.di Bielefeld - FB 7,
Ute Herkströter, Geschäftsführerin IG Metall Bielefeld 

 

15:00 Uhr
                              Moderation: Dr. Christoph Grüninger, TBS-NRW


Ende der Veranstaltung
  

 

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen

Freistellungsgrund

Die Rechtsgrundlage zur Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme bezieht sich auf § 37 Abs. 6 BetrVG, § 42 Abs. 5 LPVG NRW, § 46 Abs. 6 BPersVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 19 Abs. 3 MVG, § 16 Abs. 1 MAVO.

Bemerkungen

Die Kosten für das Trendforum inkl. Verpflegung zzgl. MwSt, Teilnahmeunterlagen, Tagungsdoku­mentation betragen 169,00 € pro Person.

Die Veranstaltung vermittelt Kennt­nisse, die für die Arbeit von Betriebs­räten, Personalräten und Mitarbeiter­vertretungen erforderlich sind. 


Online-Anmeldungen sind möglich bis 21.03.2019 oder schriftlich an folgende Adresse:

TBS beim DGB NRW e. V.
Regionalstelle Bielefeld
Patrizia Golombek
Stapenhorststr. 42b
33615 Bielefeld
Tel. 0521 96635-0
Fax 0521 96635-10
tbs-owl@tbs-nrw.de

Daten

Am 28.03.2019 in Bielefeld, Mercure Hotel Bielefeld Johannisberg

Anmeldeschluss 26.03.2019

Seminar-Nr. 8. TBS-Trendforum der Regionalstelle Bielefeld Seminartyp TBS - regionale Veranstaltung

Seminarkosten 169,00 € (umsatzsteuerfrei)

Seminarort

Beschreibung

Das Mercure Hotel in Bielefeld liegt inmitten einer idyllischen Parklandschaft auf dem Johannisberg. In der grünen Umgebung können Sie die Ruhe und den beeindruckenden Ausblick auf die Stadt Bielefeld genießen. Die Altstadt ist in nur 10 Minuten fußläufig zu erreichen.

Anfahrt / Wegbeschreibung

Mercure Hotel Bielefeld Johannisberg

Am Johannisberg 5
33615 Bielefeld

Telefon 0521 9238-0 Fax 0521 9238-250 E-Mail HB0Q9@accor.com

URL https://www.mercure-hotel-bielefeld-johannisberg.com/de/tagungen

Referent/in
Nils Nolting
Nils Nolting
Regionalstelle Bielefeld / TBS-Berater
Beratung heißt für mich, die Anliegen der Interessenvertretungen zu klären, um auf dieser Grundlage Lösungen zu entwickeln.

Arbeitsschwerpunkte

  •  IT-Regelungen und Vereinbarungen zum Arbeitnehmerdatenschutz
  • Mobile Device Management
  • Begleitung von Betriebs- und Personalräten bei ökonomischen Fragestellungen
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35 - 25
Fax: 0521 / 966 35 - 10
Mobil: 0173 / 209 77 - 56
E-Mail senden
zum Profil
Dr. Urs Peter Ruf
Dr. Urs Peter Ruf
Regionalstelle Bielefeld / TBS-Berater
Gemeinsam Ideen für bessere Arbeitsbedingungen zu entwickeln und umzusetzen, ist eine Aufgabe, die mich immer wieder neu begeistert.

Arbeitsschwerpunkte

  • EDV-Systeme und Beschäftigtendatenschutz
  • Arbeitszeitgestaltung
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Personalentwicklung und Qualifizierung
  • Coaching 
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35 - 20
Fax: 0521 / 966 35 - 10
Mobil: 0173 / 569 56 41
E-Mail senden
zum Profil
Michael Gensler
Michael Gensler
Regionalstelle Bielefeld
Die Interessensvertretungen unterstützen und individuelle Lösungen für bessere Arbeitsbedingungen gestalten – das macht den Reiz meiner Arbeit aus.

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeitsorganisation
  • KVP und BVW
  • IT-Systeme, z.B. Datenschutz und ERP-Systeme
  • Entgeltsysteme, z.B. Leistungsentgelt
  • Arbeitszeit
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35 - 26
Fax: 0521 / 966 35 10
Mobil: 0172 / 312 41 86
E-Mail senden
zum Profil
Dr. Christoph Grüninger
Dr. Christoph Grüninger
Regionalstelle Bielefeld / TBS-Berater / Fachleitung Arbeit & Ökonomie
Betriebs- und Personalräte zu unterstützen, ist für mich immer wieder so spannend wie Klettern: Auch scheinbar glatte Felswände bieten bei näherem Hinsehen Möglichkeiten – und manche Klippen kann man auch einfach umgehen.

Arbeitsschwerpunkte

  •  Betriebswirtschaftliche Prüfungen, Potenzialanalysen, Sanierungsvereinbarungen
  • Betriebliche Arbeitszeitregelungen und Flexibilisierungsvereinbarungen
  • Betriebsvereinbarungen zur Informations- und Kommunikationstechnik
  • Entgeltrahmenabkommen der Metall und Elektroindustrie NRW, 
  • zertifizierter Berater von der IG Metall NRW
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35 - 11
Fax: 0521 / 966 35 - 10
Mobil: 0173 / 209 77 65
E-Mail senden
zum Profil
Sigrid Rose
Sigrid Rose
Regionalstelle Bielefeld / TBS-Beraterin
Gute Arbeit zu verwirklichen, erfordert auch in Zeiten von Digitalisierung und Arbeit 4.0 Solidarität unter den Beschäftigten, ihre Beteiligung und Mitbestimmung im Betrieb. Gemeinsam mit Interessensvertretungen Ideen für die Gestaltung Guter Arbeit zu entwickeln – das ist eine Aufgabe, für die ich mich als Beraterin engagiere.

Arbeitsschwerpunkte

  • IT-Regelungen
  • Vereinbarungen zum Arbeitnehmerdatenschutz
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35-19
Fax: 0521 / 966 35-10
Mobil: 0173 / 2097 764
E-Mail senden
zum Profil
Stefani Mehring
Stefani Mehring
Regionalstelle Bielefeld / TBS-Beraterin / Fachleitung Arbeitszeit
Ich unterstütze Interessenvertretungen mit kreativen Ideen und viel Engagement und freue mich, wenn wir gemeinsam neue Wege gehen.

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeitszeitberatung
  • Schicht- und Dienstplangestaltung
  • Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Beruf
  • Diversity-Management
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Psychische Belastungen und Burnout
  • Demografischer Wandel 
  • Personalentwicklung (Beurteilungssysteme, Qualifizierungskonzepte, Mitarbeitergespräche, Altersstrukturanalyse etc.)
  • Organisationsentwicklung (Veränderungsmanagement, Integrationsmanagement, Arbeitsorganisation etc.)
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 966 35 - 12
Fax: 0521 / 966 35 - 10
Mobil: 0173 / 209 77 - 71
E-Mail senden
zum Profil
Björn Hellweg
Björn Hellweg
Regionalstelle Bielefeld
Die Digitalisierung birgt vielfältige Chancen und Risiken für den Alltag der Beschäftigten. Ich konzentriere mich in meiner Beratungstätigkeit darauf, gemeinsam mit den Interessenvertretungen ein Umfeld zu schaffen, in dem die Technik für die Menschen arbeitet und nicht andersherum!

Arbeitsschwerpunkte

  • IT – Regelungen
  • Vereinbarungen zum Arbeitnehmerdatenschutz
  • Technikgestaltung
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 96 635-11
Fax: 0521 / 96 635-10
Mobil: 0162 / 42 90 835
E-Mail senden
zum Profil
Svenja Budde
Svenja Budde
Regionalstelle Bielefeld
Gemeinsam mit Interessensvertretungen an Strategien und Lösungen für ein gesundes Miteinander und Arbeiten im Betrieb zu arbeiten, macht für mich den Sinn meiner Arbeit aus.

Arbeitsschwerpunkte

Gesundheits- und Arbeitsschutz

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Gefährdungsbeurteilung nach § 5 ArbSchG
  • Arbeitsschutz
Stapenhorststr. 42b,
33615 Bielefeld
Tel.: 0521 / 96 635-22
Fax: 0521 / 96 635-10
Mobil: 0172 / 700 31 62
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Es tut uns leid, aber der Anmeldeschluss ist leider überschritten. Bitte erkundigen Sie sich unter folgender Adresse tbs-owl@tbs-nrw.de ob noch Plätze verfügbar sind.