Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

BAG-Urteil: Arbeitszeiterfassung verpflichtend – was bedeutet dies für die Arbeit des Betriebsrats

Möglichkeiten der Mitbestimmung und Mitgestaltung für die betriebliche Interessenvertretung

In der allgemeinen Presseschau wurde es als Paukenschlag bezeichnet. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat am Dienstag, den 13.09.2022 entschieden, dass in Deutschland eine Pflicht zur Arbeitszeiterfassung besteht. Diese Rechtsauffassung wurde bereits seit dem „Stechuhr-Urteil“ des Europäischen Gerichtshofs im Jahr 2019 von vielen geteilt, nun ist es entschieden.

Welche Auswirkungen im Detail von dem Urteil ausgehen, kann noch nicht vollständig abgeschätzt werden, da die Veröffentlichung der Urteilsbegründung noch aussteht.

Ungeachtet dessen ergeben sich schon jetzt mit dem Urteil des BAG neue Möglichkeiten für den Betriebsrat.

Unser Online-Seminar ist leider ausgebucht, Interessierte können sich gerne weiterhin anmelden. Für Anmeldungen, die auf der Warteliste sind, suchen wir einen zeitnahen Ersatztermin.

Seminarinhalte Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

In unserer Veranstaltung wollen wir eine Einordnung des Urteils geben und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats skizzieren. 

Inhalt

  • BAG-Urteil: Verpflichtende Arbeitszeiterfassung
  • Einordnung des BAG-Urteils
  • Handlungsmöglichkeiten für den Betriebsrat
Freistellungsgrund

Diese Veranstaltung wird nach § 37 (6) BetrVG durchgeführt.

Bemerkungen

Die Teilnahme an diesem Online-Workshop ist kostenlos. Der Internetlink zur Teilnahme wird nach der Anmeldung bereitgestellt.

Voraussetzung für die Teilnahme als Interessenvertretung ist die Freistellung nach § 37 Abs. 6 BetrVG

Datum:             11. Oktober 2022
Uhrzeit:            10:00–11:30 Uhr
Wo:                     online

 

 

Daten

Am 11.10.2022
MS Teams

Seminar-Nr. TBS RST DO 11-10-2022 Seminartyp Online-Seminar

Seminarkosten 0,00 € (umsatzsteuerfrei)

Legende

verfügbar
wenige Plätze verfügbar
ausgebucht

Seminarort

Beschreibung


URL

Referent/in
Peter Stoverink
Peter Stoverink
Regionalstelle Düsseldorf
Durch meine Arbeit bei der TBS setze ich mich dafür ein, dass Arbeitsbedingungen im Sinne der Beschäftigten gemeinschaftlich und auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber gestaltet werden.

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeit und Organisation
  • Mobile Arbeit / Home-Office / Telearbeit
  • Digitalisierung und Arbeit 4.0
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Entgeltrahmenabkommen der Metall und Elektroindustrie NRW
Harkortstraße 15,
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 179 310–0
Mobil: 0173/46 94 228
E-Mail senden
zum Profil
Frank Steinwender
Frank Steinwender
Regionalstelle Dortmund / TBS-Berater / Fachleitung Arbeit & EDV
Es macht mir viel Spaß, bei der Gestaltung von Arbeitsbedingungen im Sinne „Guter Arbeit“ mitzuhelfen. Insbesondere die Unterstützung der Interessenvertreter mit Fachwissen halte ich für sehr wichtig.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeit und IuK

  • Datenschutz / IT-Sicherheit
  • Überwachungstechnologien
  •  Informations- und Kommunikationstechnik für die BR/PR-Arbeit
  • Gestaltung und Regelung von RFID Anwendungen
  • Gestaltung und Regelungen von IT-Systemen im Betrieb (Bsp:. SAP, EMail/Internet/Intranet, Warenwirtschaft, ERP,…)
  • Überprüfung und Gestaltung von Berechtigungskonzepten


Gestaltung und Regelung von Logistik Systemen (Fließfertigung / Fertigungssysteme)

 Arbeit und Gesundheit

  • Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz 
  • Software-Ergonomie
  • Belastungs- und Gefährdungsbeurteilungen
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98 -23
Mobil: 0173 / 209 7751
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

BAG-Urteil: Arbeitszeiterfassung verpflichtend – was bedeutet dies für die Arbeit des Betriebsrats

Seminar-Nr. TBS RST DO 11-10-2022 Termin 11.10.2022 - 11.10.2022 Veranstaltungsort MS Teams Referent/in Peter Stoverink, Frank Steinwender Seminarkosten 0,00 € Freistellungsgrund

Diese Veranstaltung wird nach § 37 (6) BetrVG durchgeführt.

Bemerkungen

Die Teilnahme an diesem Online-Workshop ist kostenlos. Der Internetlink zur Teilnahme wird nach der Anmeldung bereitgestellt.

Voraussetzung für die Teilnahme als Interessenvertretung ist die Freistellung nach § 37 Abs. 6 BetrVG

Datum:             11. Oktober 2022
Uhrzeit:            10:00–11:30 Uhr
Wo:                     online

 

 

weiter