Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

ONLINE-SEMINAR: Virtuelle Beteiligung der Belegschaft

Mit den gesetzlichen Neuregelungen zu Sitzungen und Versammlungen per Video- oder Telefonkonferenz ergeben sich für Interessenvertretungen neue Herausforderungen. Um im Rahmen der virtuellen Zusammenkünfte alle Kolleg*innen aktiv beteiligen zu können, bedarf es des Einsatzes spezieller Software-Tools und geeigneter Moderationsmethoden. Wir geben einen Überblick darüber, welche Lösungen sich für eine virtuelle und aktive Beteiligung in Echtzeit eignen und wie virtuelle Beteiligung mit den Kolleg*innen aus Betrieb oder Dienststelle möglich gemacht werden kann. Das Online-Seminar findet von 10:00 bis 11:30 Uhr statt.

Nach erfolgter Anmeldung werden die Zugangsdaten übermitteilt!
 

Dieses Online-Seminar findet in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW statt.

Informationen zu dem Anmeldeverfahren erhalten Sie unter der Infoline 0211 / 179310 17 (siehe auch Hinweis unter Bemerkungen)

Seminarinhalte Seminarort Referent/in Anmeldung
Seminarinhalte

Ziel

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die aktuelle Rechtslage zur Arbeit der Interessenvertretung unter den Bedingungen der Maßnahmen zur Bewältigung der Corona- Krise (Schwerpunkt „Virtuelle Interessenvertretung“). Darüber hinaus werden Möglichkeiten der technischen Unterstützung z.B. durch Videokonferenzsysteme und deren Regelung erörtert.

Inhalt

  • Sitzung per Telefon- oder Videokonferenz
  • Geeignete technische Lösungen (Video- und Telefonkonferenzsysteme), Datenschutz
  • Vorgehen zur Sitzungsorganisation, Dokumentation
  • Digitale Abstimmungen und Beschlüsse
  • Betriebs- und Personalversammlungen digital durchführen
  • Mit ein paar Klicks Beteiligung digital organisieren
  • Formen direkter digitaler Beteiligung z.B. bei virtuellen Betriebsversammlungen in Echtzeit alle einbinden
  • Tools für die direkte Beteiligung der Beschäftigten
  • Erfahrungsaustausch beim Einsatz unterschiedlicher Systeme

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen

Freistellungsgrund

Die Rechtsgrundlage zur Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme bezieht sich auf § 37 Abs. 6 BetrVG, § 42 Abs. 5 LPVG NRW, § 46 Abs. 6 BPersVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 19 Abs. 3 MVG, § 16 Abs. 1 MAVO.

Bemerkungen

Dieses Online-Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Online-Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

  • direkt per Anmelde-Formular,
  • per Fax 0211 / 17 93 10-29 oder
  • per E-Mail unter tbs-rheinland@tbs-nrw.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17

Während des Oneline-Seminars können Fragen gestellt werden.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt!

Daten

Am 15.12.2020 in Digital, Virtueller Microsoft Teams Besprechungsraum

Anmeldeschluss 08.12.2020

Seminar-Nr. D11-209486-133 Seminartyp Online-Seminar

Seminarkosten 147,00 € (umsatzsteuerfrei)

Seminarort

Beschreibung


Unsere Online-Seminare finden in virtuellen Microsoft Teams Besprechungsräumen statt.

Die individuellen Zugangsdaten für das Online-Seminar werden nach Registrierung der Anmeldung per E-Mail zugesendet.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt! Während des Online-Seminars können Fragen gestellt werden.

 

Virtueller Besprechungsraum - Online-Seminar mit DGB BW

Online
Online-Seminar !

Telefon 02312496980 Fax ! E-Mail corona-hotline@tbs-nrw.de

URL www.tbs-nrw.de

Referent/in
Diana Reiter
Diana Reiter
Regionalstelle Dortmund / TBS-Beraterin
Gemeinsam mit der Interessenvertretung an der Schnittstelle „Mensch und Arbeit“ betriebliche Lösungen für eine gesunde Arbeitsgestaltung zu erarbeiten – das macht die Gestaltung „Guter Arbeit“ aus.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitszeit und Schichtarbeit

  • Beratung bei der Gestaltung flexibler Arbeitszeit,
  • Regelung zu Schichtarbeit, Schichtplangestaltung
  • Alternsgerechte Arbeitszeitgestaltung
  • Dienst- und Einsatzplanung
  • Regelung von Arbeitszeitkonten
  • Erstellung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Gefährdungsbeurteilung für körperliche und psychische Belastungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Psychische Belastungen und Beanspruchungen
  • DGUV Vorschriften
  • Arbeitssicherheitsgesetz
  • Arbeitsstättenverordnung

Fachexpertise zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Umfassende Beratung zum BEM nach §167 Abs. 2 SGB IX
  • Einführung und Umsetzung im Betrieb
  • Qualifizierung des Betriebs- und Personalrats und weiterer AkteurInnen
  • Entwicklung und Umsetzung einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung mit Datenschutzkonzept
  • Handlungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung
  • Begleitung bei Maßnahmenfindung im BEM
  • Evaluation und Nachhaltigkeit

Arbeit und IuK

  • Datenschutz / IT-Sicherheit
  • Gestaltung und Regelungen von IT-Systemen im Betrieb  
  • Überprüfung und Gestaltung von Berechtigungskonzepten
  • Erstellung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Arbeit 4.0

  • Mobile Arbeit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz 4.0
  • Industrie und Arbeit 4.0
  • Qualifizierung 4.0

Agile Arbeit und Methoden

  • Theory U nach Otto Scharmer „Von der Zukunft her führen“
  • Design Thinking
  • Selbststeuerung von Organisationen und Teams

Systemische Organisations- und Personalentwicklung

  • Begleitung von Change Prozessen sowie Change im Rahmen von Industrie 4.0 und Digitalisierung
  • Teamcoaching und Team- und Bereichsentwicklung
  • Konflikt Coaching für Teams und Einzelne
  • Aufstellungsarbeit
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98 - 27
Fax: 0231 / 24 96 98 - 41
Mobil: 0173 / 20 977 53
E-Mail senden
zum Profil
Dr. Johanna Renker
Dr. Johanna Renker
Regionalstelle Dortmund / Breraterin
Das Thema Arbeit begleitet uns das ganze Leben – eine lästige Notwendigkeit oder eine Möglichkeit der Selbstverwirklichung? Für mich geht es um aktive Mitgestaltung, sich für eine umfassende Mitarbeiterorientierung einzusetzen, nachhaltige Veränderungsprozesse zu unterstützen und neue Perspektiven zu schaffen.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsprozesse und EDV

  • Digitalisierung und Industrie 4.0   
  • Beschäftigtendatenschutz (DS-GVO, BDSG)
  • Einführung und Gestaltung von IT-Systemen
  • Mensch-Maschine Interaktion
  • Usability/User Experience

Arbeits-/Gesundheitsschutz und Arbeitsorganisation

  • Gefährdungsbeurteilung und psychische Belastung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Kognitive Ergonomie
  • Gesunde Führung
  • Mobile Arbeit

Organisations- und Personalentwicklung

  • Leitbildentwicklung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Konfliktmanagement/Mediation
  • Seminarkonzeption und Workshopgestaltung
  • Moderation
  • Systemisches Coaching
Westenhellweg 92-94,
44137 Dortmund
Tel.: 0231 / 24 96 98-40
Fax: 0231 / 24 96 98-41
Mobil: 0173 / 20 977 62
E-Mail senden
zum Profil
Anmeldung
Sie buchen dieses Seminar. :

ONLINE-SEMINAR: Virtuelle Beteiligung der Belegschaft

Seminar-Nr. D11-209486-133 Termin 15.12.2020 - 15.12.2020 Veranstaltungsort Digital, Virtueller Microsoft Teams Besprechungsraum Hotel Virtueller Besprechungsraum - Online-Seminar mit DGB BW Referent/in Diana Reiter, Dr. Johanna Renker Seminarkosten 147,00 € Freistellungsgrund

Die Rechtsgrundlage zur Teilnahme, Freistellung und Kostenübernahme bezieht sich auf § 37 Abs. 6 BetrVG, § 42 Abs. 5 LPVG NRW, § 46 Abs. 6 BPersVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 19 Abs. 3 MVG, § 16 Abs. 1 MAVO.

Bemerkungen

Dieses Online-Seminar wird vom DGB Bildungswerk NRW organisiert. Sie melden sich über die TBS NRW zu dem Online-Seminar an und wir leiten Ihre Daten an das DGB-Bildungswerk NRW weiter.

Ihre Wege zur Anmeldung:

  • direkt per Anmelde-Formular,
  • per Fax 0211 / 17 93 10-29 oder
  • per E-Mail unter tbs-rheinland@tbs-nrw.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die TBS Düsseldorf unter der Infoline 0211 / 179310 17

Während des Oneline-Seminars können Fragen gestellt werden.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt!

weiter