Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Service-Hotline Zeitarbeit und Werkvertrag

Schulungen zu Leiharbeit und Werkverträgen

Betriebs- und Personalräte haben auch bei Leiharbeit und Werkverträgen zahlreiche Handlungsoptionen, obwohl sie nicht (immer) auf harte Möglichkeiten der Mitbestimmung zurückgreifen können. Allerdings stehen verschiedene Infor­mations- und Beteiligungsrechte zur Verfügung. Diese rechtzeitig und umfassend zu nutzen, hilft dabei, den Umfang des Fremdfirmeneinsatzes und mögliche Entwicklungen im Betrieb realistisch einzuschätzen. Damit erhält das Gremium eine wichtige Grundlage, um Ziele zu definieren und eine effektive Strategie zu entwickeln. Der Einsatz von Fremdfirmen kann so mitgestaltet und bestenfalls im Sinn der Belegschaft geregelt werden.

Wichtig ist, hierbei die Gesetzesänderungen zum April 2017 zu berücksichtigen, die die Rahmenbedingungen beim Einsatz von Leiharbeit und Werkverträgen verändert haben. Dazu zählen Equal Pay-Ansprüche für Leiharbeitskräfte nach neun Einsatzmonaten. Außerdem ist die Überlassungshöchstdauer auf 18 Monate fixiert worden, die durch Betriebsvereinbarungen verlängert oder verkürzt werden kann. Zur Vermeidung von Scheinwerkverträgen kann der Betriebsrat unter anderem auf neue Pflichten der Kenn­zeichnung von Leiharbeit zurückgreifen.

Bei Fragen zu den gesetzlichen Neuregelungen bieten wir kostenlos dreistündige Inhouse-Schulungen an und unterstützen mit Workshops bei der strategischen Auf­stellung des Gremiums zu Leiharbeit und Werkverträgen.


Das Projekt „Service-Hotline Zeitarbeit und Werkvertrag“ ist ein gemeinsames Angebot des Arbeits­ministeriums NRW und des DGB NRW und wird mit Mitteln des europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Projekt wird seit 2008 von der TBS NRW betrieben. Die BeraterInnen der Hotline stehen Leiharbeitskräften und Interessenvertretungen für sämtliche Fragen rund um die Themen Leiharbeit und Werkvertrag zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.zeitarbeit.nrw.de

Sie wünschen mehr Informationen zum Thema? Melden sie sich einfach in der nächsten TBS-Regionalstelle oder nutzen sie unser Kontaktformular.

Regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten erhalten: Newsletter abonnieren

Ansprechpartner/in

Christian Menz

Christian Menz

Regionalstelle Düsseldorf
Tel.:0211 / 17 93 10 - 22
Mobil:0173 / 2097 759
E-Mail senden
Zum Profil