Beratung - Weiterbildung - Information für Interessenvertretungen

Auftrag und Struktur

Gestaltung und Förderung eines sozialverträglichen Strukturwandels in NRW

Die TBS wird von den Gewerkschaften in NRW sowie dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales getragen und handelt im Rahmen eines Landesauftrages.

Ziel ist die Gestaltung und Förderung eines arbeitsorientierten und sozialverträglichen Strukturwandels in NRW. Dazu unterstützt die TBS Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeitervertretungen und interessierte Beschäftigte, sich aktiv in betriebliche Umgestaltungsprozesse einzubringen.

Dies geschieht durch Beratungen, Seminaren und Veranstaltungen rund um die Themen EDV, Arbeitsorganisation, Ökonomie und Gesundheit. Das Angebot gilt flächendeckend und branchenübergreifend in NRW mit einem Schwerpunkt für Mittlere und Kleine Betriebe.

 

 

Beratung für Betriebsräte - wie funktioniert das?

Im Interview mit dem WDR erläutert der Leiter der TBS-NRW, Dr. Jürgen Grumbach, die Arbeitsweise der TBS.

Im Interview wird Bezug auf das Beratungsbeispiel "Prämienmodell bei der Firma Jeco Jellinghaus GmbH" genommen.

 

 

TBS - was machen die eigentlich?

Im folgenden Film wird in drei Beratungsbeispielen gezeigt, wie die TBS in Betrieben berät. Zu Wort kommen unter anderem Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW sowie Guntram Schneider, bis Sept. 2015 Minister für Arbeit, Integration und Soziales.